Wir haben morgen ab 10:00 Uhr wieder geöffnet.

Tickets Information Anfahrt

Ausstellungen

Dauerausstellung

Cy Twombly im Museum Brandhorst

0
Info

Wolfgang Tillmans

Künstler:in Factory

wurde 1968 in Remscheid geboren. Er lebt und arbeitet abwechselnd in Berlin und London

Wolfgang Tillmans versucht, die Fotografie als Medium besser zu verstehen, und experimentiert intensiv mit ihr. Zum Beispiel erforscht er, wie das Licht in einer Dunkelkammer – also einem Raum, in dem man Filme entwickelt – auf Fotopapier aussehen kann oder was chemische und mechanische Techniken in der Fotografie bewirken. Daraus entstehen abstrakte Bilder.

1993, mit 24 Jahren, hat Wolfgang Tillmans gerade sein Kunststudium beendet und ist nach London gezogen. Mit seiner Kamera hält er die Menschen und Ereignisse seiner Umgebung fest. Darunter seine Freund:innen aus der Technoszene, die ersten Love-Parades und Gay-Pride-Veranstaltungen, Musiker:innen und Feiernde, die nächtelang auf Raves tanzen. Seine Fotografien dokumentieren das Lebensgefühl einer jungen Generation, die nach dem Fall der Berliner Mauer auf gesellschaftliche Veränderungen hofft.

Meinung

Welche Hoffnungen, Ängste und politischen Überzeugungen prägen deine Generation?

Sich aktiv für seine Überzeugungen einzusetzen ist Wolfgang wichtig. 2017 gründet er „Between Bridges“, eine Stiftung zur Förderung der Demokratie, der Völkerverständigung, der Künste und der Rechte von lesbischen, schwulen, bisexuellen und transgender/transsexuellen Menschen.

Test

Kunstwerk Factory

Wolfgang Tillmans, Buchholz & Buchholz Installation 1993, 1993

Dieses Zimmer stellt einen exakten Nachbau der Galerie Buchholz & Buchholz dar, in der Wolfgang Tillmans 1993 seine Fotografien ausstellt. Hier erprobt der Künstler eine Präsentati

Sprich darüber

Wie bringst du deine Überzeugungen zum Ausdruck?

Diskutieren

Kann man Kunst überhaupt getrennt von den politischen und gesellschaftlichen Haltungen von Künstler:innen betrachten? Spielt das Private eine Rolle?

Die 1990er-Jahre sind prägend für Wolfgang. Die Raveszene, der er selbst angehört, betrachtet sich als friedliche Bewegung, in der Toleranz und Akzeptanz, aber auch Vergnügen, Lust und Ekstase wichtig sind. Tanz und elektronische Musik bilden einen zentralen Bestandteil der Kultur.

Schon als Teenager fiebert Wolfgang Tillmans jeden Monat zusammen mit seinen Freund:innen der neuesten Ausgabe der britischen Style– und Modezeitschrift „i-D“ entgegen. Als junger Erwachsener reist er viel, um die Jugendkultur Europas selbst zu fotografieren. Ein paar Jahre später werden seine eigenen Fotografien in der Zeitschrift veröffentlicht, die für ihn als Jugendlicher so wichtig war. Darunter auch Aufnahmen, die seine guten Freunde, der Künstlerin Alexandra Bircken und des Modedesigners Lutz Huelle, zeigen.

Entdecke weitere Künstler:innen

Künstler:in Factory

Jean-Michel Basquiat

wurde 1960 in New York in den Vereinigten Staaten geboren und starb dort 1988.

Künstler:in Factory

Jutta Koether

wurde 1958 in Köln geboren.

Künstler:in Factory

Seth Price

wurde 1973 in Ostjerusalem, einem von Palästina und Israel beanspruchten Stadtteil von Jerusalem, geboren.